//-->
kordick handmade brass-schriftzug-frei

 

 

Meine Philosophie zum Bau von Metallblasinstrumenten:

 

 

Ausschneiden Kordick handmade brass Trompete 200x300

Schallstücke, Anstöße und alle konischen und zylindrischen Rohre am Instrument sollen aus einem Zuschnitt, mit einer Längsnaht, hartgelötet sein.

Hartlöten mit Messingschlaglot bei ca. 800-900° C

Meister Kordick beim Löten

Richten am Amboss Kordick handmade brass Trompete 200x300

Schallstücke werden aus einem Zuschnitt mit einer Längsnaht gefertigt. Nach dem Löten und Verhämmern der Lötnaht werden die Schallstücke am Amboß gerichtet.

Drücken der Schallstücke in der Drückbank

Drücken Schallstück Kordick handmade brass Trompete 200x300

flüssiges Blei Kordick handmade brass Trompete 200x300

flüssiges Blei, ca. 330-350° C

Eingiessen mit flüssigem Blei Kordick handmade brass Trompete 200x300

Um die geraden Einzelteile in ihre Form für ein Instrument zu bringen werden sie gebogen.

Hierfür befülle ich z.B. das Schallstück mit flüssigem Blei (Eingießen) und lasse es erkalten.

Nachdem das Blei erkaltet ist, kann ich mit dem Biegen beginnen. Mittels einer Biegeschablone reiße ich die erste Biegestelle an.

Anzeichnen mit Kreide Kordick handmade brass Trompete 200x300

Biegen im Biegeholz Kordick handmade brass Trompete 200x300

Im Biegeholz wird nur soweit gebogen, bis kleine Falten im Blech entstehen.

Auspochhämmer mit verschiedenen Ballen:

Auspochhämmer Kordick handmade brass Trompete 200x300

Verschiedene Bearbeitungszustände beim Verhämmern:

Verhämmern 1 Kordick handmade brass Trompete 200x300

Verhämmern 2 Kordick handmade brass Trompete 200x300

Hammer mit 13 mm Ballen

Hammer mit 18 mm Ballen

Verhämmern 3 Kordick handmade brass Trompete 200x300

Verhämmern 4 Kordick handmade brass Trompete 200x300

Hammer mit 22 mm Ballen

Hammer mit 27 mm Ballen

Verhämmern Kordick handmade brass Trompete 200x300

Mittels Fassonhämmern mit unterschiedlicher Ballen werden die Falten verdrängt. Dieser Vorgang wiederholt sich so lange, bis die gewünschte Form erreicht ist.

Hammer mit 29 mm Ballen

 

Auspocheisen für verschiedene Durchmesser:

Auspocheisen SL Kordick handmade brass Trompete 200x300

Auspochen mit Auspocheisen Kordick handmadebrass Trompete 200x300

Die letzten Unebenheiten werden im nächsten Arbeitsgang mit den Auspocheisen ganz glatt gemacht, so daß beim Feilen keine Unebenheiten mehr vorhanden sind.

 

 

Schallstücke vor Augiessen Kordick handmade brass Trompete 200x300

Schallstücke vor Ausgießen Kordick handmade brass Trompete 200x300

Schallstücke vor dem Ausgießen

Schallstücke vor dem Feilen

 

 

Feilen mit der Flachfeile

Feilen Kordick handmade brass Trompete 200x300

Schleifen Kordick handmade brass Trompete 200x300

Schleifen

Polieren

Polieren Kordick handmade brass Trompete 200x300

Flügelhorn Korpus Goldmessing 0,40 mm 300 gramm KORDICK handmade brass

Durch diese Art des Biegens ist es mir möglich, sehr dünne Bleche zu vearbeiten (bis zu 0,30 mm Rohblech). Aber auch bei Materialstärken von z.B. 0,45 mm hat diese handwerkliche Methode entscheidenden Einfluß auf die Ansprache des zukünftigen Instruments:
Das Material wird langsam gestreckt (Außenseite) und gestaucht (Innenseite)
Durch die Bearbeitung mit den Fassonhämmern aus poliertem Stahl und den Auspocheisen aus poliertem Gußeisen wird das Material (Wandung) verdichtet und sehr hart.

Flügelhorn Korpus Goldmessing
Wandstärke 0,40 mm
Gewicht 300 Gramm

Für die Spieleigenschaften eines Instruments ist letztlich die die Herstellungsmethode verantwortlich. Es ist wie bei den Menschen:
Die inneren Werte zählen!

Wenn nach dem Zusammenbau der Bläser das Instrument anbläst, versetzt er die Luftsäule im Instrument in Schwingungen. Diese setzen sich fort, indem sie an die Rohrwandungen auftreffen und abprallen. Treffen Schwingungen auf ein dünnes und hartes Material, setzen sie sich schneller und leichter fort; das Instrument hat eine bessere Ansprache.

Kordick handmade brass Flügelhorn Goldmessing poliert 175x294

 

 

 

B-Flügelhorn Austria F

Berufsmusiker

Philosophie

 

Musiker

Kontakt

B-Konzerttrompete Austria

Gäste

Verkaufsbedingungen

 

Testberichte

Impressum

C-Konzerttrompete Austria C